Sie befinden sich hier: Startseite  » Kooperationen

Kooperationspartner

Die fachpraktische Ausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin / zum Heilerziehungspfleger bzw. zur Heilerziehungspflegehelferin / zum Heilerziehungspflegehelfer. Deshalb haben wir sehr viele Kooperationspartner, mit denen wir gemeinsam das weite (Ausbildungs-)Feld der Heilerziehungspflege abdecken. Hier eine kleine Auswahl:

Kooperationspartner für fachpraktische Ausbildung

BBW – Betreuungs- Beratungs- und Wohnbaugesellschaft für Behinderte gemeinnützige GmbH

Die Boxdorfer Wohnanlage bietet vielseitige Wohnangebote für erwachsene Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung an. Das Angebot reicht von Appartements über Wohngruppen für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf bis hin zu einem Außenwohnbereich und Verhinderungspflege.

Am Spund 4
90427 Nürnberg
0911 93099-40

boxdorfer-wohnanlage@vfmn.de
www.verein-fuer-menschen.de

Das Blindeninstitut Rückersdorf mit seiner Schule am Dachsberg ist ein bunter Ort zum Leben und Lernen für Kinder und Jugendliche, die anders sehen. Hier finden Sie ein vielfältiges Unterstützungsangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die blind oder sehbehindert sind und aufgrund einer Mehrfachbehinderung weiteren Unterstützungsbedarf haben.

Blindeninstitut Rückersdorf
Dachsbergweg 1
90607 Rückersdorf
0911 9577-120

peter.mueller@blindeninstitut.de
www.blindeninstitut.de

Die Dambacher Werkstätten für Behinderte gGmbH wurden 1964 gegründet und sind eine Einrichtung der Lebenshilfe Fürth e.V. Die Werkstätten beschäftigen etwa 260 Mitarbeiter*innen mit Behinderung. Diese werden von 100 Angestellten in unterschiedlichen Bereichen der Einrichtung professionell begleitet und gefördert, um so ihre individuelle Leistungsfähigkeit bestmöglich wiederzuerlangen, zu erhalten oder zu steigern.

Aldringerstr. 4
90768 Fürth
0911 99723-0

info@dwfb.de
www.dambacher-werkstaetten.de/

Die Einrichtung „Wohnen Bruckberg“ (ehemals Bruckberger Heime) versteht sich als Ort zum Leben und der Begegnung. Sie bietet ein umfangreiches und differenziertes Wohn-, Therapie-, Beschäftigungs- sowie Freizeitangebot für Menschen mit geistigen und zusätzlichen Behinderungen an. An den Standorten Gemeinde Bruckberg, Marktgemeinde Dietenhofen und Universitätsstadt Erlangen werden Wohn- und Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt.

Mit ihren vielfältigen Häusern, Wohnungen und Appartements bieten sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowohl im ambulanten wie auch stationären Rahmen außerhalb ihrer Herkunftsfamilie ein neues bzw. ein zweites Zuhause an. Hier ermöglichen sie es dem Einzelnen, selbstbestimmt zu leben. Somit ist eine individuell zugeschnittene Hilfestellung, Unterstützung und Assistenz gewährleistet.

Bernhard-Harleß-Str. 2
91590 Bruckberg
09824 58-101

wohnen.bruckberg@diakoneo.de
www.gemeinsam-in-bruckberg.de

Die Einrichtung Lichtenau wendet sich an erwachsene Frauen und Männer mit psychiatrischen Diagnosen, welche nicht oder nicht mehr einer stationären Behandlung in einer Klinik bedürfen, jedoch aufgrund ihrer krankheitsbedingten Verhaltensweisen (u. a. Selbst- und Fremdgefährdung; Krankheitsuneinsichtigkeit, Verweigerung, fehlende Medikamentencompliance, Desorientierung, Weglauftendenzen, dissoziale und/oder aggressive Verhaltensweisen) nicht bzw. noch nicht in einer offenen stationären oder ambulanten Wohnform leben können und den Rahmen einer beschützenden stationären Einrichtung zur Stabilisierung ihrer Persönlichkeit benötigen. Als Spezialeinrichtung ist das Haus Lichtenau Teil der regionalen Versorgung und übernimmt deshalb für diesen besonderen Personenkreis die Versorgungsverpflichtung im Versorgungsgebiet des Bezirkes Mittelfranken. In den Gruppen „Beschützend“ werden erwachsene Männer und Frauen mit psychiatrischer Diagnose aufgenommen, bei denen eine Unterbringungserfordernis nach § 1906 BGB gegeben ist.

Windsbacher Str.31

91586 Lichtenau

09827 927860

lichtenau@loew.de

www.dr.loew.de

Wir sind eine integrative Kinderkrippe für Kinder mit und ohne Behinderung. Spielerisches, gemeinsames Lernen und füreinander Verantwortung übernehmen stehen im Mittelpunkt.

Die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit bilden die Pädagogik nach Maria Montessori und die Konduktive Pädagogik nach András Petö.

Klaus-Groth-Straße 49
90427 Nürnberg
0911 3773790

Ansprechpartnerin: Frau Piechula

krippe-komet@vfmn.de
www.verein-fuer-menschen.de/kinderhaus/komet-kinderhaus/ 

Der Jugendtreff Schneiderscheune ist verantwortlich für die offene Jugendarbeit in Bad Windsheim. Neben gezielten Kooperationen mit den Förderzentren der Stadt werden die offenen Angebote der Einrichtung auch von den Schülern der Förderzentren genutzt. Hierzu zählen eine Jungsgruppe, eine Mädchengruppe (jeweils von 8-12 Jahren) und der offene Treff (ab 12 Jahren).

Spitalwall 16

91438 Bad Windsheim

09841 2423 

team@jugendtreff-schneiderscheune.de

www.jugendtreff-schneiderscheune.de

Die Lebenshilfe Erlangen e.V. ist mit mehr als 450 Beschäftigten ein bedeutender Träger der Behindertenhilfe in Erlangen und Umgebung. Wir begleiten Menschen mit Beeinträchtigung und ermöglichen ihnen gesellschaftliche Teilhabe.

Goerdelerstr. 21

91058 Erlangen

09131 9207100

info@lebenshilfe-erlangen.de

www.lebenshilfe-erlangen.de

Die Lebenshilfe Fürth e.V. ist ein Eltern- und Fachverband mit über 550 Beschäftigten und Träger einer Vielzahl von (vor-)schulischen, ambulanten, teil- und vollstationären Einrichtungen der Behindertenhilfe in Stadt und Landkreis Fürth.
Sie bietet Unterstützung für Menschen mit Behinderung und den betroffenen Familien vom Kleinkind- bis ins Rentenalter.

Ludwig-Erhard-Str. 17
90762 Fürth
0911 97279-43

info@lebenshilfe-fuerth.de
www.lebenshilfe-fuerth.de

In den Wohnstätten der Lebenshilfe Fürth e.V. wohnen erwachsene Menschen mit einer Behinderung, die sich freuen, in ihrem Alltag von euch begleitet zu werden. Da die meisten tagsüber in den Werkstätten sind, ist die Arbeitszeit vorwiegend am Abend und auch am Wochenende.

Fronmüllerstr. 70
90763 Fürth
0911 97389-24

j.spieler@lebenshilfe-fuerth.de
www.lebenshilfe-fuerth.de

In den Wohnstätten der Lebenshilfe in Bad Windsheim und Scheinfeld leben jeweils 5-9 Bewohner unterschiedlichen Alters und Geschlechts in verschiedenen Wohngruppen. Diese Wohnangebote richten sich an Erwachsene mit einer geistigen Behinderung vom jungen Erwachsenenalter bis ins hohe Rentenalter, zum Teil auch mit psychischen und körperlichen Begleiterkrankungen. Die Wohngruppen werden von einem Team aus pädagogischen Fachkräften, Helfer*innen und Haushaltshilfen begleitet. Großer Wert wird auf Förderung und Begleitung der Bewohner*innen durch Bezugsbetreuer*innen gelegt.

Bad Windsheim:
Lebenshilfe Wohnstätten

Wittenbergerstraße 4

91438 Bad Windsheim

09841 / 689490
hkwb4@lebenshilfe-badwindsheim.de

 

Lebenshilfe Wohnstätten

Matthäus – Merian- Straße 4

91438 Bad Windsheim

09841/682518-0
hkmm4@lebenshilfe-badwindsheim.de

 

Scheinfeld:
Lebenshilfe Wohnstätten
Dr. -  Josef – Bulitta – Straße 2

91443 Scheinfeld

09162 / 9280900
hksef@lebenshilfe-badwindsheim.de

 

Neustadt/Aisch (ab Herbst 2022): 
Karl-Eibl-Straße 20
91413 Neustadt a.d.Aisch

www.lebenshilfe-badwindsheim.de

Wohneinrichtung mit insgesamt 47 Wohnplätzen in 5 Wohngruppen und einer T-ENE.

Wir sind seit 1984 im Stadtteil Schweinau und im Wohnumfeld integriert. Es besteht eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und viele Einkaufsmöglichkeiten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, erwachsenen Menschen mit Unterstützungsbedarf ein individuelles Wohnangebot in Gemeinschaft zu ermöglichen.

Waldaustr. 15

90441 Nürnberg

0911 58796-650

hofbauerl@lhnbg.de

www.lebenshilfe-nuernberg.de

Seit 1969 fordert die Lebenshilfe im Nürnberger Land Rechte und Entwicklungsmöglichkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung ein. 
Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung weitgehend selbstbestimmt in die Gesellschaft und so weit wie möglich eigenverantwortlich zu integrieren. In 24 Einrichtungen erhalten Menschen, die von Behinderung bedroht sind, Menschen mit Hilfebedarf und Menschen mit geistiger Behinderung qualifizierte Förderung, Betreuung und  Begleitung. Vom Säugling bis zum alten Menschen wird seitens der Lebenshilfe Nürnberger Land im Gebiet des Landkreises ein stabiles Netz der Rundumversorgung angeboten.

Lebenshilfe im Nürnberger Land e.V.

Nessenmühlstraße 35
91207 Lauf/Schönberg

09123  9750-0

kontakt@lh-nla.de
https://www.lebenshilfe-nbg-land.de

Der MONTESSORI Förderkreis Nürnberg e.V. ist Träger eines Kinderhauses mit drei Hort-, vier Kinderkarten- und drei Krippengruppen. In all unseren Einrichtungen arbeiten wir inklusiv.

Dr.-Carlo-Schmid-Str. 128-130

90491 Nürnberg

0911 580547-30

kinderhaus@montessori-nuernberg.de

www.montessori-nuernberg.de

Die noris inklusion ist ein großer An­bieter für erwach­sene Menschen mit Behin­derung in Nürnberg und bestens vernetzt. Nach dem Motto: „Mitten­drin und dabei“, finden hier alle Men­schen mit Behin­derung ihren indivi­duellen Platz. Bei der Arbeit, beim Wohnen, in der Weiter­bildung und Qualifi­zierung sowie in der Freizeit.

Geschäftsleitung
Bertolt-Brecht-Straße 6
90471 Nürnberg
0911 47576-1101

C.Schmidt@noris-inklusion.de
www.noris-inklusion.de 

Die NWW Gruppe ist als gemeinnütziger Verbund von Sozialunternehmen Träger von Einrichtungen und Diensten der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung i.S.d. SGB IX und SGB XII. Wir betreuen, beschäftigen und fördern (schwer) mehrfachbehinderte, sehbehinderte und blinde Erwachsene an den Standorten Nürnberg-Langwasser und Büchenbach im Landkreis Roth.

Brieger Straße 2
90471 Nürnberg

0911 6606-0

post@nww-gruppe.de

www.nww-gruppe.de

 

 

Einrichtung für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Hörschädigung und weiteren Behinderungen mit differenzierten ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten an den Standorten Zell, Heideck, Hilpoltstein und Nürnberg.

Zell A 9
91161 Hilpoltstein
09177 97-0

rw-zell@regens-wagner.de
www.regens-wagner-zell.de

Die Regnitz-Werkstätten gGmbH in Erlangen ist eine Einrichtung der Lebenshilfe Erlangen und betreut zur Zeit rund 280 Menschen mit Beeinträchtigung in den verschiedenen Abteilungen. Unter dem Leitgedanken „Ein Leben so normal wie möglich“ begleiten wir vor allem Menschen mit Beeinträchtigung und ermöglichen ihnen gesellschaftliche Teilhabe.

Goerdelerstr. 3

91058 Erlangen

09131 7671-0 (Arbeitsbereich)

09131 7671-80 (Förderstätte)

info@regnitz-werkstaetten.de

www.regnitz-werkstaetten.de sowie

www.lebenshilfe-erlangen.de 

SAMOCCA ist ein Projekt der Dambacher Werkstätten gGmbH, einer Einrichtung der Lebenshilfe Fürth e.V., die Werkstattplätze für ca. 280 Menschen mit Behinderung bietet und auf eine über 50-jährige Geschichte zurückblicken kann. Bei den hier Beschäftigten handelt es sich neben den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen um Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Rudolf-Breitscheid-Straße 4
90762 Fürth
0911 253555-93

info@samocca-fuerth.de
www.samocca-fuerth.de

Das SFZ ist eine Angebotsschule für Kinder und Jugendliche mit den Förderschwerpunkten Sprache, Lernen und emotional-soziale Entwicklung. Die Jahrgangsstufen 1-2 werden in Diagnose und Förderklassen (DFK), die nach dem Grundschullehrplan mit einem zusätzlichen Jahr arbeiten, geführt. Die Klassen 3-9 schließen sich an. Für die individuelle sonderpädagogische Förderung von Kindern im Vorschulalter zwischen drei und sieben Jahren in Gruppen mit zehn Kindern gibt es eine Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) mit Nachmittagsbetreuung durch die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT).

Kurt-Romstöck-Ring 4
92318 Neumarkt Opf.
09181 905038
sekretariat@sfz-neumarkt.de

www.sfz-neumarkt.de

Die Stütz- und Förderklassen der Paul-Moor-Schule vereinen Unterricht nach dem Lehrplan der bayerischen Mittelschule mit Betreuung. Dieses moderne pädagogische Konzept orientiert sich an den besonderen Bedürfnissen der Schüler*innen von der 5. bis zur 8. Jahrgangsstufe.

Schafhofstr. 27
90411 Nürnberg
0911 231-24 / 0911 3929 (Zentrale)

thomas.weiss@martin-luther-haus.dezentrale@paul-moor-schule-nuernberg.de
www.stadtmission-nuernberg.de

Übersicht Praxisstellen in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen

Zudem finden Sie hier eine umfangreiche Übersicht (pdf, 52KB) über mögliche Praxisstellen in der Region, sortiert und mit den jeweiligen Ansprechpartner*innen, bei denen Sie sich für Ihr Praktikum bewerben können.